kathas welt

wissenswertes, spannendes und skurrilles rund ums thema nachhaltigkeit

Die Gießkanne der Begeisterung

Heute möchte ich Euch gern ein Buch empfehlen: „Was wir sind und was wir sein könnten“ von Gerald Hüther. Der Neorobiologe möchte mit dem Buch „Mut machen“. Und zwar dafür, dass unser Gehirn entgegen der bisherigen Ansichten wunderbar dazu fähig ist (in jedem Alter), sich zu verändern und neu zu denken (neue „Nervenautobahnen“ zu entwickeln). Was es dazu brauche, sei eine „Gießkanne der Begeisterung“, sie sei der „Dünger fürs Hirn“. Wir sollten Geschichten erzählen, die „unter die Haut gehen“. Nur wenn sich jemand richtig begeistere, setze sich diese Gießkanne in Gang und könne den Nährboden für Veränderungen im Denken und Handeln bilden.

Hüthers Buch, also das eines naturwissenschaftlichen Hirnforschers, ist ein Plädoyer für die Wiederentdeckung der Relevanz des Empfindens und der Gefühle, um „unsere Potentiale entfalten zu können“.

Über diese Gießkannen-Nachricht freue ich mich natürlich sehr, denn das ist es, was ich mit kathas welt und Schöne neue Welt delüx! versuche: Menschen dazu zu begeistern, „nachhaltig“ zu leben und Freude an unseren vielen schönen Lebensmöglichkeiten wiederzuentdecken.

Herzlich, Eure Katha

2 Kommentare»

  Jochen Holtrup wrote @

Was ist ein „Neorobiologe“?😉

  kathabeck wrote @

Ein Hirnforscher.😉


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: